Pressemitteilung

Arbeiten 4.0: richtiger Fokus auf Weiterbildung und Anpassungen im Arbeitsrecht

Zum heute von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles vorgestellten Weißbuch Arbeiten 4.0 sagt eco Vorstandsvorsitzender Professor Michael Rotert:

„Die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung von Arbeitsprozessen werden die Arbeitswelt in den nächsten 20 Jahren fundamental verändern. Aus Sicht der Internetwirtschaft sind mit diesem Wandel mehr Chancen verbunden als Bedrohungen. Bundesministerin Nahles hat diese Chancen erkannt und setzt in ihrem Weißbuch mit den Themen Weiterbildung und Anpassungen im Arbeitsrecht zwei richtige Schwerpunkte. Aus meiner Sicht kommt es jetzt darauf an, in der rechtlichen Umsetzung die richtige Balance zwischen notwendiger Regulierung und Innovationsoffenheit zu finden. Weiterlesen

Digitale Bildung und IT-Sicherheit wichtigste Zukunftsthemen der Digitalisierung

Anlässlich des am Mittwoch beginnenden 10. Nationalen IT-Gipfels sagt Professor Michael Rotert, Vorstandsvorsitzender von eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.: „Das diesjährige Gipfel-Motto ‚digitales Lernen und Handeln in der digitalen Welt‘ ist das richtige Signal für die Digitalpolitik, das Thema digitale Bildung jetzt entschieden voranzutreiben. Digitale Bildung ist eine Grundvoraussetzung für die Sicherung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Deutschlands und damit eins der wichtigsten Zukunftsthemen der Digitalisierung.“ Weiterlesen

CeBIT 2015: People Management bestimmt digitale Arbeitswelt

 

  • eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. fordert anlässlich des CeBIT-Leitthemas d!conomy individuellere Arbeitsmodelle und stärkeren Fokus auf People Management
  • Lucia Falkenberg, HR-Expertin und Leiterin der Kompetenzgruppe New Work im eco: „Ob wir die Chancen, die sich uns mit New Work bieten, auch tatsächlich gewinnbringend nutzen, steht und fällt mit unserer Veränderungsbereitschaft und erfolgreichem People Management.“

Auf der CeBIT findet man sie: Die top qualifizierten IT-Spezialisten, die sich bei geschätzten rund 40.000 offenen Stellen der Branche zu einer der am stärksten umworbenen Bewerbergruppen entwickelt haben. Und auch im Jahr 2015 wird die CeBIT wieder eine wichtige Plattform für die Suche nach neuen Chancen und Job-Perspektiven sein. „Doch Job-Chancen für den einen sind für den anderen kein Vergnügen. Denn auch in der digitalen Arbeitswelt wird circa jede dritte Kündigung wegen schlechter Mitarbeiterführung und fragwürdigem People Management ausgesprochen“, weiß Lucia Falkenberg, HR-Expertin und Leiterin der Kompetenzgruppe New Work im eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.. „Solange digitale Arbeitskultur und eine transparente, wie auch demokratische Führung noch nicht von den Vorgesetzten eines Unternehmens verinnerlicht wurden, wächst das Risiko, die besten Köpfe an den nächsten Arbeitgeber zu verlieren“, ist Lucia Falkenberg überzeugt. Weiterlesen